Evangelisches Dekanat Odenwald

Willkommen!

 

Dominik Bär

Früher sorgte Dominik Bär im Tor dafür, dass keiner an ihm vorbeikam, vor allem kein Ball. Heute steht er im Tor zur Kirche und lädt herzlich ein zum Reinkommen - erst recht dann, wenn Corona das Feld geräumt haben wird. Im Handball-Tor stand Dominik Bär, als sein Verein Wetzlar in der Ersten Bundesliga spielte. "Aber das ist lange her", meint er, und sein weiterer Weg führte ihn denn auch in ganz andere Gefilde - und nun nach Kirchbrombach, wo er zum 1. Juni die seit knapp einem Jahr vakante Pfarrstelle neben Pfarrer Christian Hamilton übernimmt. - Mehr

 

Pfingstgottesdienst im eigenen Garten

Singen ist derzeit in der Kirche nicht erlaubt. Mit Blick zum Altar eine Maske tragen oder beim gemeinsamen Gebet schweigen zu müssen, ist für viele Christinnen und Christen ebenfalls eine befremdliche Vorstellung. Zudem bieten selbst große Kirchen aufgrund der gebotenen Abstandsregelungen nur vergleichsweise wenigen Gläubigen Platz. Pfarrerin Christina Meyer (Neustadt) brachte das auf die Idee: Kirche kann auch zu den Menschen kommen. So bot sie am Pfingstfest "Gottesdienste am Gartenzaun" in allen Breuberger Stadtteilen an. Insgesamt 22 Termine sind für die beiden Festtage anberaumt. - Mehr

 

Pfingstbrief

"Immer wieder gerate ich ins Nachdenken und ins Staunen, welche Zeit wir gerade durchleben", schreibt Pfarrerin Renate Köbler in ihrem Pfingstbrief. Wohl sei vieles durchaus anstrengend, sorgenvoll und da und dort mit Leid verbunden. "Und doch gibt es auch die andere Seite der Krise. Vieles ist nicht planbar, muss und darf offen bleiben, ist im Fluss. Neue Wege werden ausprobiert, unerwartete Kontakte entstehen, neue Freiräume kommen in den Blick. Fast scheint es, als wäre diese Zeit eine große und schrittweise Vorbereitung auf das Pfingstfest!" - Mehr

 

Gottesdienste zu Pfingsten

Nach der langen Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie haben einige Kirchengemeinden bereits Mitte Mai wieder mit Gottesdiensten begonnen, andere nehmen das Pfingstfest zum Anlass, wieder zu Gottesdiensten einzuladen.
- Eine Übersicht

 

Erinnerungen passen nicht in Kisten

Sabine Jackwert hat in diesen Tagen ihre Umzugskisten gepackt. Denn sie zieht nun 400 Kilometer nach Norden ins Stift Fischbeck unweit von Hameln, wo sie Anfang Juni als Kapitularin offiziell in die dortige Gemeinschaft aufgenommen wird. Nach mehr als 36 Jahren Dienst als Dekanatsjugendreferentin geht die 61-Jährige Ende Juni in den Ruhestand. - Mehr

 

"Übrigens..."

Mit herzlichen Grüßen in den Odenwald und guten Wünschen für die derzeitige Corona-Situation meldet sich die ehemalige Vielbrunner Gemeindepfarrerin und jetzige Schulpfarrerin Johanna Fröhlich aus Frankfurt.
Unter dem Titel "Übrigens..." veröffentlicht sie immer wieder Radioandachten im Hörfunksender HR4, so auch wieder im Juli, worauf sie bereits jetzt hinweist: am 20. sowie vom 22. bis 24.Juli jeweils im ca. 17.45 Uhr und am 26. Juli um 7.45.

 

Gegenbilder


Wir brauchen in diesen Tagen Gegenbilder. Zu den Kurven und Statistiken und Zahlen, zu Menschen an Beatmungsgeräten und mit Gesichtsmasken. Zu sorgenvollen Mienen und Pressekonferenzen.
Bitte nicht falsch verstehen: Diese Bilder sind wichtig, sehr wichtig.
Aber wir brauchen auch die Gegenbilder.

 

 

     Neu:



Kontakt   ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum   ·   Datenschutz