Evangelisches Dekanat Odenwald

Pfarrerin Johanna Fröhlich verlässt Vielbrunn

Vieles kommt in die Schatzkiste

Vielbrunn. Pfarrerin Johanna Fröhlich verlässt zum Jahresende die evangelische Kirchengemeinde Vielbrunn mit Kimbach und übernimmt eine Stelle als Schulpfarrerin in Frankfurt, womit sie zugleich ihrer Heimat, dem Vogelsberg, wieder ein Stück näher rückt. Im Februar 2016 war die jetzt 34-Jährige in den Odenwald gekommen und hatte in dem Höhenort ihre erste Pfarrstelle angetreten.
Kindergarten, Schule, Gottesdienste, Beerdigungen, Besuche: "Es waren vor allem viele schöne und bereichernde Begegnungen, die diese Zeit für mich geprägt haben und die mir in Erinnerung bleiben werden", resümiert die scheidende Pfarrerin. Froh mache sie auch, dass viele Menschen ihr ihr Vertrauen geschenkt hätten. "Ich habe Zuspruch gegeben und habe Zuspruch erfahren." Auf gewisse Weise sei das auch eine Art Erntedank für sie persönlich: "Das, was gut war, nehme ich mit wie einen Schatz."

Ein persönlicher Schwerpunkt Johanna Fröhlichs ist die Musik, auch in Vielbrunn hat sie mit musikalischen Gruppen zusammengearbeitet, so etwa mit dem evangelischen Posaunenchor, der im nun zu Ende gehenden Jahr sein siebzigjähriges Bestehen feierte. Und natürlich war da der Kindergarten "Apfelbäumchen", der zur Kirchengemeinde gehört - genossen hat sie es, mit dem Team, den Kindern und den Eltern zusammen nach Gottes Spuren im Leben zu suchen; über die gemeindeübergreifende Trägerschaft ist in diesem Bereich auch eine Verbindung durchs ganze Dekanat hindurch entstanden. Über ihre Gemeindearbeit hinaus hat Johanna Fröhlich außerdem Beiträge für den Rundfunk verfasst und wird das auch weiterhin tun. Mit Kurzandachten unter dem Titel "übrigens..." ist sie gelegentlich auf der Hörfunkwelle HR4 zu hören, so auch wieder vom 20. bis 26. Januar, weiß sie schon jetzt. Für die Gemeinde, die sie verlässt, wünscht sie Segen. Dazu gehört für sie auch, "dass bald ein neuer Pfarrer oder eine Pfarrerin mit Familie ins Vielbrunner Pfarrhaus einzieht und dort ein Zuhause findet". Die Stelle wird neu ausgeschrieben werden.

Verabschiedet wird Pfarrerin Johanna Fröhlich von Dekan Dr. Karl-Heinz Schell im Rahmen eines Gottesdienstes, der am Sonntag, 29. Dezember, um 14 Uhr in der evangelischen Kirche in Vielbrunn beginnt. Dabei wirken der Kirchenchor und die Dekanatsband "Zwischentöne" mit, bei der Pfarrerin Johanna Fröhlich als Sängerin dabei war.

 

Bernhard Bergmann
16.12.2019


Startseite  ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum   ·  Datenschutz