Evangelisches Dekanat Odenwald

Nachruf

Pfarrer Weber gestorben

Neustadt. Pfarrer Dr. Michael Weber ist gestorben. Der 1955 in Siebenbürgen geborene Theologe hatte Ende 2011 die evangelische Kirchengemeinde Neustadt übernommen, zu der außerdem noch die beiden anderen Breuberger Stadtteile Hainstadt und Rai-Breitenbach gehören. Auch während seiner langen schweren Krankheit hatte er noch regelmäßig Gottesdienste übernommen und sich an verschiedenen Stellen im Gemeindeleben eingebracht, wie es seine Kräfte eben zuließen. Pfarrer Weber hinterlässt seine Ehefrau und zwei Töchter.

An den Fuß des Breubergs war der promovierte Theologe aus Niedernhausen (Fischbachtal) gekommen. In den sechseinhalb Jahren seines Wirkens in Neustadt, Hainstadt und Rai-Breitenbach hatte Pfarrer Weber in ganz verschiedenen Bereichen Akzente gesetzt und Projekte initiiert. So begleitete er Jahr für Jahr engagiert das Konfirmandenpassionsspiel in Neustadt, ebenso im vergangenen Jahr die dortige große Orgelrenovierung. Die Neugestaltung des Platzes vor der Hainstädter Kirche lag ihm ebenso am Herzen wie die ökumenische Arbeit. Auch der Erforschung etwa der Reformationsgeschichte des Breuberger Landes galt Webers Interesse; so hat er sich eingehend mit Barbara von Wertheim beschäftigt, die im sechzehnten Jahrhundert die Reformation in dieser Region einführte. Den entsprechenden Artikel im Online-Lexikon 'Wikipedia' hat Pfarrer Weber verfasst.

Für seine Überzeugung stand der Pfarrer ein: In Rumänien wurde er als junger Mann inhaftiert, weil er es als gläubiger Christ ablehnte, einen Eid auf Staatsführer Ceausescu zu schwören. 1978 kam Weber nach Deutschland, verdiente sich seinen Unterhalt als Arbeiter, besuchte das Abendgymnasium und legte das Abitur ab. Danach studierte er in Marburg, Heidelberg und Zürich evangelische Theologie und Philosophie und arbeitete am Ostkircheninstitut der Universität Münster. Sein Lehrvikariat absolvierte er in Ballersbach bei Herborn und das anschließende Pfarrvikariat in Mehrenberg bei Weilburg. Von dort ging er nach Niedernhausen , wo er - auch in der Pfadfinderarbeit engagiert - unter anderem das St.-Jost-Pilgerprojekt mit auf den Weg gebracht hatte.

Die Trauerfeier für Pfarrer Weber beginnt am Samstag, 12. Mai, um 13.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Breuberg-Neustadt, die Beisetzung erfolgt anschließend auf dem dortigen Friedhof.

 

Bernhard Bergmann
7.5.2018


Startseite  ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum