Evangelisches Dekanat Odenwald

Dekanatssynode November 2017

Zwischen Wüste und Würzberg

Würzberg. Die abgeschlossene Visitation, also die gegenseitigen Gemeindebesuche der vergangenen Monate, waren das Hauptthema bei der jüngsten Tagung der Dekanatssynode im Evangelischen Dekanat Odenwald. Das regionale Kirchenparlament erfuhr von Pröpstin Karin Held (Darmstadt) und dem Visitationsbeauftragten Pfarrer Dr. Frank Löwe, dass etliche Gemeinden die Visitation als Selbstvergewisserung, Austausch und Anstoß wahrgenommen hätten. "Der Glaube hält uns zusammen und trägt uns", sei ein oft gehörtes Fazit gewesen. Mit einem heiteren "Visitationsquiz" stellte Pröpstin Held den Synodalen zum Teil knifflige Fragen, um auf einige Besonderheiten aus den Dekanatsgemeinden hinzuweisen.

Die Synode unter Vorsitz von Präses Jan Heidrich tagte diesmal im Dorfgemeinschaftshaus in Würzberg. Dort hatte Pfarrer Helmut Klein die Vertreter der 25 Dekanatskirchengemeinden zwischen Breuberg und Neckarsteinach zur Einstimmung mit auf eine Wüstenwanderung genommen: Klein berichtete von seinen Eindrücken jüngst in der nördlichen Sahara und erinnerte dabei auch an die Begegnung Moses' mit Gott im Brennenden Dornbusch, die nach biblischem Bericht ebenfalls in der Wüste stattgefunden hatte.

Weiteres wichtiges Thema auf der Tagesordnung war der Haushaltsplan für 2018, den Ralf Wüst von der Regionalverwaltung in Darmstadt anhand einiger ausgewählter Posten vorstellte: Der Haushaltplan umfasst knapp 7,26 Millionen Euro und fand einhellige Zustimmung.

Eine wichtige Terminänderung gab Dekan Dr. Karl-Heinz Schell bekannt: Aus planerischen Gründen wird der nächste Dekanatskirchentag nicht im Jahr 2018 stattfinden, sondern am 15.9.2019; als Veranstaltungsort geplant ist das Kloster Höchst.
Für die Entwicklung des Klosters zu einem Haus mit ausgeprägtem geistlichem Profil erinnerte der Dekan daran, dass auch Menschen, die nur auf Zeit in einem Haus zu Gast sind, im christlichen Sinn eine Gemeinde bilden. Dies ist aus Sicht Schells ein wichtiger Punkt in den weiteren Überlegungen zur Zukunft des Klosters.
Präses Jan Heidrich stellte in seinem Bericht für das kommende Jahr einen theologischen Studientag für Kirchenvorstände in Aussicht.

 

Bernhard Bergmann
11.11.2017


Startseite  ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum